impro live! - Applied Improv Podcast - Team

impro live! Podcast Staffel 6

New Work & Kultur-Erlebnis

Das Kultur-Erleben am Arbeitsplatz wird für viele Mitarbeitende und auch Führungskräfte zu einem immer zentraleren Thema. Das Prinzip von höher, schneller, weiter hat uns als Gesellschaft in eine kollektive Erschöpfung und viele Menschen in den Burn-out getrieben. Der Ruf nach Sinnhaftigkeit der Arbeit, Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein werden immer größer. Und vielen Menschen ist es nicht mehr genug allein viel Geld zu verdienen, in einem großen Unternehmen zu arbeiten und Karriere zu machen. Auch in der Angewandten Improvisation pflegen wir ein gewisses Maß an Bescheidenheit, Unaufgeregtheit und sogar Zurückhaltung, wenn es darum geht eine Arbeitskultur zu entwickeln, die Spaß macht und auf gegenseitigen Respekt beruht. Weniger ist mehr! Und weniger ist meistens auch genug!

Der Podcast zur Arbeitswelt 4.0 & dem Applied Improv Framework der impro live! Akademie

impro live! Podcast #52 Ohne Plan sein und wissen was man tut

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um den finalen und vielleicht wichtigsten 42. Leitsatz der Angewandten Improvisation. Es geht um die Antwort der Antworten, wenn es um die neue Arbeitswelt geht: Rechne damit, dass all Deine Pläne nicht aufgehen. Und wer ohne Plan ist, sollte wissen was er tut!

Der Impro-Schauspieler schöpft aus einem großen Erfahrungsschatz und aus seinem Können. Er weiß nie, wie eine Geschichte ausgehen wird. Aber er weiß zu jederzeit was er gerade macht und was er als nächstes tun muss, um eine Geschichte zu einem (guten) Ende zu bringen. Eine Qualität, die in der neuen, prozessorientierten Arbeitswelt immer gefragter sein wird.

mehr lesen

impro live! Podcast #51 Ideen kommen und wieder gehen lassen

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es darum Ideen kommen und auch wieder gehen zu lassen. Dahinter verbirgt sich die Kunst des Improvisierens und Loslassens. Auch in einer kreativen und innovativen Arbeitswelt des Prototypings brauchen wir teamfähige Design Thinker und Design Acter, die beweglich, anpassungsfähig und stets offen für Neues bleiben. Dazu gehört sich nicht zu sehr in seine eigenen Ideen zu verlieben und an ihnen festhalten zu wollen. 

mehr lesen

impro live! Podcast #50 Die Kraft von Rhythmus, Stille und Sound nutzen

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um die Kraft von Rhythmus, Stille und Sound. Das Erzählen und Darbieten einer guten Geschichte folgt einem bestimmten Rhythmus. So geht es bei einem Action-Genre vielleicht schneller und lauter zu als bei einem romantischen Liebesfilm oder einer Dokumentation, die davon lebt Bilder zu zeigen und Raum für eigene Interpretation zu geben. Gleiches gilt für die neue Arbeitswelt. 

mehr lesen

impro live! Podcast #48 Einfach und naheliegend handeln

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um den Mut auf der Bühne einfach und naheliegend zu handeln. Hinter diesem Prinzip verbergen sich Nachvollziehbarkeit, Authentizität, Glaubwürdigkeit und die Fähigkeit auch aus kleinen Dingen etwas Großes zu machen. Vielen Teams fehlt dieser Mut zur Einfachheit. Der Druck immer nur Großes erschaffen und leisten zu wollen laugt Mitarbeitende aus. Die Mitarbeitenden könnten oft bessere und schnellere Entscheidungen treffen, die im wahrsten Sinne des Wortes nahe am Problem dran sind.  

mehr lesen

impro live! Podcast #47 Den Mut haben durchschnittlich zu sein

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um den Mut des Impro-Schauspielers auch einmal durchschnittlich zu sein. Eine Qualität die wir in einer Leistungsorientierten Gesellschaft nur selten pflegen. Der Wert von Durchschnittlichkeit liegt u.a. in der Fähigkeit mit anderen gut zusammenarbeiten zu können. Das heißt z.B. Prozesse und Entscheidungsfindungen nicht nur durch eigene Anspruchsdenken zu dominieren oder das Bedürfnis zu haben ständig durch Originalität auffallen zu wollen. 

mehr lesen

impro live! Podcast #46 Sich nicht (nur) zu Gags verführen lassen

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um den Applied Improv Leitsatz “Sich nicht (nur) zu Gags verführen lassen. Fast jeder mag es, wenn es Lustig zugeht. Und ein guter Gag entspannt kritische Situationen und bringt die Herzen zum Schmelzen. Das gilt auf der Impro-Bühne wie im Berufsleben. Doch manchmal leidet die Qualität der Zusammenarbeit unter zu vielen Gags. Denn diese gehen oft auf Kosten anderer oder ziehen Fokus und Aufmerksamkeit. 

mehr lesen

impro live! Podcast #45 Rampensäue und andere Bühnentiere pflegen

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um eine artgerechte Haltung und darum, dass wir auf der Impro-Bühne ein pflegsames Verhältnis zur inneren Rampensau und zu anderen Bühnentieren entwickeln. So wie es manchmal wichtig ist sich in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen und die Rampensau rauszulassen, ist es im Sinne der Vielfalt und Toleranz ebenso wichtig einen guten Umgang mit den schüchternen und zurückhaltenderen Persönlichkeitsanteilen im Arbeitskontext zu pflegen. 

mehr lesen

Applied Improv Basics für New Work – „Das Yes and! Prinzip“

Als eines der zentralen Prinzipien aus der Angewandten Improvisation besagt das „Yes and!“-Prinzip, dass wir für den Moment achtsam bleiben, uns auch ungewöhnlichen Angeboten gegenüber öffnen. Experten setzen es weltweit in ihren Trainings und Beratungen ein, um zu verdeutlichen, wie zentral Offenheit und Lernbereitschaft für das Meistern von Krisen und für die Entwicklung von gemeinsamen Erfolgsgeschichten ist. Mehr dazu in Applied Improv Basics Beitrag …

mehr lesen

impro live! Podcast Staffel 5

New Work & Team-Erlebnis

Was bedeutet es, mit unserem Team auf gemeinsame Erfolgserlebnisse zu blicken? Wenn wir die uns gesteckten Ziele erreichen? Sicherlich. Wenn wir die gewünschten Ergebnisse abliefern? Wunderbar! Doch agile Arbeitsformen und New Work stehen für mehr. Keith Johnstone, der Vater des Improvisationstheaters sagt: „Erfolg ist, wenn wir die Zusammenarbeit genießen“. In diesem Sinne schauen wir in der 5. Staffel auf acht weitere Applied Improv Prinzipien rund um das Thema „Team-Erlebnis“.

Der Podcast zur Arbeitswelt 4.0 & dem Applied Improv Framework der impro live! Akademie

impro live! Podcast #44 Sich und andere gut dastehen lassen

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um einen zentralen Leitsatz bei der Angewandten Improvisation: Sich und andere gut dastehen lassen. Lassen wir auf der professionellen Bühne uns selbst, unsere Mitspieler wie auch das das Publikum gut dastehen, dann zeigen wir Wertschätzung, Respekt und Haltung. Wir übernehmen für die Zusammenarbeit Verantwortung und brauchen kein Blaming.

mehr lesen

impro live! Podcast #43 Entspannter Umgang mit Spielregeln

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um die Kontextualisierung von Regeln: Welches Arbeitsumfeld benötigt ein klar definiertes Regelwerk, wann schaffen Regeln Sicherheit und wann engen sie den spielerischen Raum zu sehr ein. In der agilen Arbeitswelt lernen wir, das Regelwerk auf sein Material hin zu überprüfen, und was es braucht an Regeln und Kommitment, damit eine Gruppe, ein Team gemeinsam arbeiten kann.

mehr lesen

impro live! Podcast #42 Sich im kinetischen Tanz verbinden

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ sprechen wir über Applied Improv und den sogenannten kinetischen Tanz. Beim kinetischen Tanz in der Improvisation geht es um Wirkungs-Momente und darum, dass zwischen den Akteuren kontinuierliche Aktions- und Reaktionsmuster ausgelöst werden. Wenn eine Person ihre Position verändert, ändern auch die anderen Personen ihre Position, um einen Ausgleich zu schaffen. Und je verbundener und vertrauter sich Teammitglieder miteinander fühlen, desto stärker ist das Erleben von Resonanz, Flow und am Ende auch von Produktivität.

mehr lesen

impro live! Podcast #41 Den Perspektivwechsel initiieren

In dieser Folge unseren Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um Angewandte Improvisation und die Fähigkeit des Impro-Spielers jederzeit einen Perspektivwechsel initiieren zu können. Dadurch können auftauchende Schwierigkeiten im Rahmen der Geschichte oder auch Konflikte zwischen den Rollen, sprich in der Zusammenarbeit, direkt angegangen werden. Eine kreative Fähigkeit, die Teammitglieder im agilen Arbeitsalltag und im Zusammenhang mit iterativen Lernprozessen stets benötigen. 

mehr lesen

impro live! Podcast #40 Auf den Rollenwechsel vorbereitet sein

In dieser Folge unseres Podcast zur Angewandten Improvisation im Business geht es um die Fähigkeit von Ensemble-Mitgliedern jederzeit verschiedene Rollen einnehmen und zwischen denen fließend wechseln zu können. Auch agile Arbeitsformen wie Scrum & Co leben davon, dass Teammitglieder flexibel auf Anforderungen reagieren könne. Je nach Ausbildung, Talent und Begabung nehmen sie verschiedene Rollen ein und üben die im Projekt gerade benötigten Funktionen aus.

mehr lesen

impro live! Podcast #39 Die Etappen der Heldenreise kennen

In dieser Folge zum Applied Improv Framework „New Work & Teamerlebnis“ geht es um die unterschiedlichen Etappen der Heldenreise. Jede Etappe einer Heldenreise hat spezifische Anforderungen an die HeldIn. Die HeldIn, wird begleitet von Mentoren, SchwellenhüterInnen und weiteren Figuren. Kennt ein Team die Etappen der Heldenreise, fällt es ihm leichter mit Problemen und Krisen umzugehen. Storytelling bietet uns daher hilfreiche Lösungsansätze für die agile Arbeitswelt.

mehr lesen

impro live! Podcast #38 Die Rolle von Helden und Archetypen verstehen

In dieser Folge zum Lernfeld Team-Erlebnis geht es um die Rolle von Helden und Archetypen. Über die Klarheit von Rollen, Funktionen und Aufgaben kann Orientierung hergestellt werden. Dies gilt auf der Bühne ebenso wie im Business. Über Prinzipien des Storytellings und Rollen-Transparenz können wir Mitarbeitern und Teams neue Impulse für die Zusammenarbeit geben.

mehr lesen

impro live! Podcast #37 Erfolg ist, die Zusammenarbeit zu genießen

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Teamerlebnis“ geht es um die Frage des Erfolges und warum Improvisieren auf der Bühne einen Paradigmenwechsel in der neuen Arbeitswelt vorlebt: Erfolg bemisst sich nicht mehr ausschließlich an Zahlen vorhersehbaren, messbaren Ergebnissen, sondern daran, dass ein Ensemble das Zusammenspiel genießt. Die Folge: Rückgang von hohen Krankenständen, weniger Mitarbeiterfluktuation und höhere Motivation.

mehr lesen

impro live! Podcast Staffel 4

New Work & Kommunikation

Erweiterte Kommunikations-Skills gehören zu den Future Skills der Zukunft. Neben der Vermittlung von sozialer Sicherheit, regelmäßigem Feedback und der Offenheit im Umgang mit Konflikten, gehört die Transparenz um individuelle Kommunikationsbedürfnisse zu den zentralen Skills, die Führungskräfte und Mitarbeitende in der Teamarbeit kultivieren können, um in einer agilen Arbeitswelt produktiver, cooperativer und wertschätzender zusammenarbeiten zu können.

Der Podcast zur Arbeitswelt 4.0 & dem Applied Improv Framework der impro live! Akademie

impro live! Podcast #36 „Die Lust am Scheitern“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Kommunikation“ geht es mehr um die Lust als um das Scheitern. Wie können wir die eigene Haltung zum Scheitern verändern? Wenn es, wie so oft in unserer VUCA Welt, keine Sicherheit mehr gibt, dann braucht es die Einstellung eines Kolumbus, der sich aufmachte, scheiterte und dabei einen neuen Kontinent entdeckte.

mehr lesen

impro live! Podcast #35 „Fehler machen – aus Fehlern lernen“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Kommunikation“ geht es um Angewandte Improvisation und Fehlerkultur. Wer gelernt hat offen über Fehler zu kommunizieren hat die Chance neue Dinge auszuprobieren. Er kultiviert auch die Gelegenheit immer wieder neue Fehler zu machen und kontinuierlich aus alten Fehlern zu lernen. Jeder Fehler lädt ein zu einer Heldenreise, zu neuen Abenteuer und einem lebendigen Change Prozess.

mehr lesen

impro live! Podcast #34 „Das Unbekannte einladen“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Kommunikation“ geht es um die Frage: „Kann man das Unbekannte und Unvorhergesehene in sein Leben einladen?“ Die Angewandte Improvisation antwortet auf diese Frage mit einem eindeutigen YES AND! Die Kommunikation in der neuen Arbeitswelt ist VUCA. Sie konfrontiert uns unablässig mit neuen Rahmenbedingungen in denen wir ohne Angst, produktiv und mit Zuversicht zusammenarbeiten müssen. 

mehr lesen

impro live! Podcast #33 „Mut zum Risiko zeigen“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Kommunikation“ geht es darum, in der Kommunikation Offenheit und Ehrlichkeit zeigen zu können. Hierzu braucht es Mut: Was gefällt mir? Was stört mich? Was brauche ich gerade? Was wünsche ich mir von Dir? Was bin ich breit zu geben oder zu tun und was nicht?

mehr lesen

impro live! Podcast #32 „Wissen, wie und wozu man blockiert“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Kommunikation“ geht es darum, was in der Improvisation ein Block ist, dass wir eine Blockade, im Sinne der Ja- und-Haltung, auch als Angebot annehmen können. Was braucht es, um einen Block zu erkennen? Wie können wir trotz einer Blockade die Geschichte dennoch gemeinsam weitererzählen und was das im Transfer für Prozesse in der Arbeitswelt 4.0 bedeutet.

mehr lesen

impro live! Podcast #31 „Angebote machen und annehmen“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Kommunikation“ geht es um das Thema “Angebote machen und annehmen”. Grundsätzlich gilt alles was wir tun und erleben als Angebot, z.B. Sprache, Körperhaltung, Mimik, Gestik, Namen, Rollen, Gegenstände, Umstände und Rahmenbedingungen. Als Grundprinzip gilt: Angebote machen und annehmen! Sind wir bereit Kommunikationsangebote zu machen und bleiben wir offen Angebote anderer anzunehmen können wir miteinander neue Wahrnehmungs- und Handlungsspielräume eröffnen. 

mehr lesen

impro live! Podcast #30 „Sich und einen Kontext Etablieren“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Kommunikation“ geht es darum wie wichtig es ist, für eine gelungene Kommunikation immer zu wissen in welchem Setting wir uns bewegen. Die Kunst in jedem Moment der Zusammenarbeit ein klares Setting definieren zu können beschreibt man bei der Angewandten Improvisation mit der Fertigkeit sich und einen Kontext etablieren zu können. Die großen Fragen: Wer, was, wann und wozu müssen geklärt sein, damit Produktivität, Kommunikation und Commitment möglich werden.

mehr lesen

impro live! Podcast #29 „Orientiert sein“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Kommunikation“ geht es um die Grundlagen einer authentischen Kommunikation und den Applied Improv Leitsatz “Orientiert sein im Denken, Fühlen und Handeln”. Wie können wir mit der modernen Rollenvielfalt der Arbeitswelt 4.0 umgehen? Wie hilft uns eine gute Orientierung dabei, den immer komplexer werdenden Kommunikationsanforderungen gerecht zu werden?

mehr lesen

impro live! Podcast Staffel 3

New Work & Selbst-Führung

Die neue Arbeitswelt bringt in Sachen Mitarbeiter- und Selbstführung eine Menge Paradigmenwechsel mit sich. In dieser dritten Staffel unsere Applied Improv Podcast „New Work & Leadership“ geht es daher um ein zeitgemäßes Statusbewusstsein, um das Aufgeben von sinnlosen Statusspielen und andere wichtige Prinzipien, die man sich von Impro-Ensemble in Sachen Selbst- und Arbeitsorganisation abschauen kann.

Der Podcast zur Arbeitswelt 4.0 & dem Applied Improv Framework der impro live! Akademie

impro live! Podcast #28 „Versprechen einhalten“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Selbst-Führung“ geht es darum Versprechen einzuhalten. Selbstführung in einer komplexen Arbeitswelt ist voller Angebote. Wir können aus unzähligen Optionen wählen, haben stets eine überfüllte Todo-Liste und versprechen heute dies und morgen das zu erledigen. Wie können wir zu einer Erfolgsgeschichte beitragen, uns auf das Wesentliche Fokussieren und den roten Faden beibehalten, indem wir Versprechen einhalten?

mehr lesen

impro live! Podcast #27 „Den inneren Auftrag klären“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Selbst-Führung“ geht es die Klärung und Erfüllung von Aufträgen. Dieses können innere, selbst gesetzte Aufträge sein oder Aufträge, die im Arbeitskontext von außen an uns herangetragen werden. So geht es unter anderem um die Frage wie wichtig die dynamische Auftragsklärung für eine gelungene Anpassung unserer Arbeitsweisen auf vorhersehbaren (linearen) und nicht vorhersehbaren (nicht-linearen) Arbeitskontexte ist. 

mehr lesen

impro live! Podcast #26 „Mentale und körperliche Flexibilität“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Selbst-Führung“ geht es um die zentralen Kompetenzen der Arbeitswelt 4.0, um mentale, emotionale und körperliche Flexibilität. Wie können wir unsere Selbstführungskompetenz erweitern, ein adaptives Mindset entwickeln, eine flexible Grundhaltung schulen und den Körper als nonverbales Ausdrucksmittel nutzen?

mehr lesen

impro live! Podcast #25 „Die persönliche Mittellage kennen“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Selbst-Führung“ geht es um die Balance  im täglichen Spannungsfeld zwischen Agilität und Stabilität. Wo liegt meine persönliche Komfortzone? Bin ich z.B. eher intro- oder extrovertiert? Das Wissen um die persönliche Mittellage hilft dabei, die eigene Energiebalance wieder herzustellen, die mit der Befriedigung individueller Grundbedürfnisse verbunden ist.

mehr lesen

impro live! Podcast #24 „Mit dem Statuswechsel spielen“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Selbst-Führung“ geht es um das Spiel mit dem Statuswechsel. Wird der Statuswechsel als etwas spielerisches verstanden und nicht als ein Dominanzmerkmal, kann die (Selbst-)Führung mit Leichtigkeit und Souveränität verbunden sein. Das Spiel mit Statuswechsel ermöglicht Entspannung und Deeskalation und bringt Beweglichkeit in die Kommunikation.

mehr lesen

impro live! Podcast #23 „Kontrolle über andere aufgeben“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Selbst-Führung“ geht es um die Fragen: Was passiert, wenn ich die Kontrolle über andere aufgebe und sich in diesem Moment neue Gestaltungsräume öffnen können? Wie schaffen wir durch unser Führungsverhalten eine Arbeitsumgebung in denen alle Beteiligten selbstorganisiert zusammenarbeiten, in die Selbstführung gehen und damit leichter Impulse für Lösungen beisteuern können?

mehr lesen

impro live! Podcast #22 „Sich berühren lassen“

In dieser Folge unseres Applied Improv Podcast „New Work & Selbst-Führung“ geht es darum sich in der Zusammenarbeit innerlich berühren zu lassen. Der Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt 4.0 erfordert Raum für Wirkung, um empathisch sein zu können. Hieraus leiten sich iterativ die nächstmöglichen Handlungsschritte ab. Sich berühren lassen ist ein notwendiges Mini-Time-Out, um der Flut von Informationen, die uns begegnen, einen Resonanzraum zu geben.

mehr lesen

impro live! Podcast #21 „Statusbewusstsein erlangen“

In der ersten Folge unseres Applied Improv Podcast der dritten Staffel „New Work & Selbst-Führung“ geht es um den Status als ein dynamisches Kommunikations- und Interaktionsprinzip. Jeder Redeakt ist ein Versuch, den Status zu heben, zu senken, oder zu erhalten. Das Statusspiel als eine Wipp-Bewegung zu betrachten, ermöglicht Flexibilität im Rollenverhalten, in der Kommunikation und im Agieren in Teams.

mehr lesen

impro live! Podcast Staffel 2

New Work needs Inner Work

Welche Skills benötigen die Mitarbeiter und Soft-Skills-Trainerinnen der Zukunft? Und wie kann unser Applied Improv Training Führungskräften, Teams und Trainerinnen dabei unterstützen, die gegenwärtigen Transformationsprozesse aktiv mitzugestalten? In dieser Podcast-Reihe wollen wir keine fertigen Antworten auf diese Fragen geben, sondern frei assoziieren, Ideen und Erfahrungen aus den letzten 20 Jahren einbringen – vor allem aber wollen wir einen ebenso lebendigen wie kritischen Diskurs anregen. Denn nach New Work ist vor New Work …

Der Podcast zur Arbeitswelt 4.0 & dem Applied Improv Framework der impro live! Akademie

impro live! Podcast #20 „Inner Work – Flexibel und wandelbar sein“

In der zehnten und letzten Folge Applied Improv Framework “Inner Work” geht es um die Voraussetzungen der Wandelbarkeit. Um flexibel und wandelbar zu sein, braucht es neben der erforderlichen körperlichen und mentalen Beweglichkeit auch eine stabile innere und äußere Struktur. Warum die VUCA-Welt einen Ausgleich in der SSEE-World sucht.

mehr lesen

impro live! Podcast #15 „Inner Work – Achtsam und präsent sein“

Im Applied Improv Podcast „New Work & Achtsamkeit und Präsenz“ In der fünften Folge zum Applied Improv Framework “Inner Work” geht es um Achtsamkeit und Präsenz in der neuen Arbeitswelt. Diese verlangen Klarheit im Innen und im Außen. Was bedeutet Präsenz sein auf allen Sinneskanälen: (sich) zeigen, sehen, hören…? Wie funktioniert die eigene Wahrnehmung? Was heißt Achtsamkeit in Zeiten von Social Media?

mehr lesen

impro live! Podcast #14 „Inner Work – Sich dem Prozess anvertrauen“

Im Applied Improv Podcast „Inner Work & Prozessorientierung“ sprechen wir über den Wert der Prozessorientierung, z.B. im Kontext von Scrum, Design Thinking, Agilität und Co. Bei einem Ziel habe ich eine Vision von einem Ende; bei einem Prozess vertraue ich mich einem offenen Ergebnis an. Wie wichtig sind iterative Lernschleifen, um einmal getroffene Entscheidungen immer wieder zu überprüfen?

mehr lesen

impro live! Podcast #13 „Inner Work – Entscheiden im Hier und Jetzt“

Im Applied Improv Podcast „Inner Work & Entscheiden im Hier und Jetzt“ geht es um die Entscheidungsfähigkeit im Hier und Jetzt. Wie wichtig ist dabei die Hingabe an den Moment? Was bedeuten in diesem Zusammenhang Agilität, Flexibilität und Reaktionsfähigkeit? Welche Rolle spielt Improvisation für Proto-Typing, Proto-Acting und prozessorientiertes Arbeiten?

mehr lesen

impro live! Podcast #12 „Inner Work – Kreativität erleben durch loslassen“

Im Applied Improv Podcast „Inner Work & Kreativität“ geht es um die schöpferische Kraft der Kreativität, die für die neue Arbeitswelt 4.0 immer mehr an Bedeutung gewinnt. Kreativität ist eine individuelle Ausdrucksform. Sie ist eng verbunden mit der Kunst des Loslassens. Wie können wir einen Arbeitskontext schaffen der Kreativität fördert und agile Zusammenarbeit ermöglicht.

mehr lesen

impro live! Podcast #11 „Inner Work – Spontanität entsteht freiwillig“

Im Applied Improv Podcast Folge #11 „Inner Work & Spontanität“ geht es um die Bedeutung von Spontanität in unsicheren und disruptiven Zeiten. Inwieweit hilft uns Spontanität dabei handlungsfähig zu bleiben und uns in Krisenzeiten besser selbst zu organisieren. Wie kann Spontanität gelingen? Und wie unterscheidet sich Spontanität von reaktivem Handeln?

mehr lesen

impro live! Podcast Staffel 1

Angewandte Improvisation, Arbeits- und Trainerwelt 4.0

Weiterbildung und Training verändern sich rasant. Agile Methoden prägen die neue Arbeitswelt. Die neuen Lernwelten werden digitaler, interaktiver, kreativer. Es wird das gelernt, was es für den Moment braucht. In der Trainerwelt der Zukunft sind Wissen und Expertenstatus immer mehr out und der Flirt mit dem Unbekannten the new normal.

 

impro live! Podcast #10 „New Work & Kulturerlebnis“

Im Applied Improv Podcast „New Work & Kulturerlebnis“ geht es um die spannende Frage, was Teams von einem Impro-Ensemble über ein neues Kulturerlebnis in der Arbeitswelt 4.0 lernen können. Inwieweit prägen vor allem die inoffiziellen Werte die gelebte Unternehmens- und auch Teamkultur? Welche Rolle spielen tradierte Verhaltensmuster und warum braucht es mehr Mut, diese Muster zu brechen? Und warum gehören vor allem Planlosigkeit, Unaufgeregtheit und Achtsamkeit zu den neuen Kulturpraktiken, die uns dabei helfen, leichter mit der VUCA Welt und den mit ihr einhergehenden Stressoren umzugehen?

mehr lesen

impro live! Podcast #09 „New Work & Teamerlebnis“

Normalerweise betonen wir in der Zusammenarbeit, wie wichtig es für ein Team ist, Ziele zu erreichen. Doch gibt es darüber hinaus noch weitere Erfolgskriterien, an denen sich die Qualität von Teamarbeit messen lässt? Impro-Ensembles kennen viele weitere Kriterien der erfolgreichen Zusammenarbeit, welche auch für die neue, agile Arbeitswelt 4.0 bedeutend sind. So antwortet Keith Johnstone in seinem Klassiker „Theaterspiele“ auf die Frage, wann ein Impro-Ensemble erfolgreich ist: „Erfolg ist, wenn die Spieler die Szene genießen!“ Im impro live! Podcast „New Work & Teamerlebnis“ beschäftigen wir uns daher mit der Frage, wie wichtig ein gutes Teamerlebnis für die Zusammenarbeit 4.0 ist.

mehr lesen

impro live! Podcast #08 „New Work & Kommunikation“

Möchte ein Team unter den Anforderungen der neuen Arbeitswelt 4.0 erfolgreich improvisieren, benötigt es eine offene und konstruktive Kommunikationskultur. Dabei beeinflussen unsere psychologischen Bedürfnisse unsere individuelle Wahrnehmung und unser Kommunikationsverhalten. In dem Applied Improv Podcast „New Work & Kommunikation“ gehen wir unter anderem der Frage nach, wie Teams von den verschiedenen Kommunikationsstilen der einzelnen Teammitglieder profitieren können.

mehr lesen

impro live! Podcast #07 „New Work & Self-Leadership“

Mitarbeiter und Führungskräfte sind mehr denn je gefordert, eigenständige Entscheidungen zu treffen und Verantwortung für eine produktive Zusammenarbeit zu übernehmen. Wie können Prinzipien und Leitideen aus der Angewandten Improvisation Self-Leadership fördern und dabei helfen, besser mit kontinuierlichen Anpassungsprozessen und sich ständig ändernden Arbeitsbedingungen klar zu kommen? Im Applied Improv Podcast „New Work & Self-Leadership“ beleuchten wir daher u.a. die Frage welche Bedeutung das Thema Selbstführung für die neue Arbeitswelt hat.

mehr lesen

impro live! Podcast #06 „New Work & Inner Work“

In der Zwischenzeit hat es sich bei vielen Unternehmen herumgesprochen: Soll die Transformation in die Arbeitswelt 4.0 gelingen und sollen agile Frameworks wie auch Ansätze aus der New Work-Bewegung erfolgreich umgesetzt werden, dann braucht es mehr als die Implementierung eines sogenannten agilen Frameworks, wie z.B. Scrum. Es braucht vor allem Menschen mit Persönlichkeit, ein authentisch vorgelebtes agiles Mindset und ein lebendiges Embodiment. Gebraucht werden mehr denn je Soft-Skills und Kompetenzen jenseits der Frage, wie man ein agiles Framework nach dem Lehrbuch theoretisch umsetzt. In unserem heutigen impro live! Podcast #06 sprechen wir daher über die Bedeutung von „New Work & Inner Work“.

mehr lesen

impro live! Podcast #05 „Die neuen Trainer-Skills 4.0“

In der Folge #5 unserer Podcast-Reihe zur Angewandten Improvisation im Business geht es heute um „Die neuen Trainer-Skills 4.0“ und um das heikle Thema „Weiterbildungsvakuum 4.0“.  Nach einem Jahrzehnt Weiterbildung zum Thema Trainer-Skills 4.0 wissen wir aus eigener Erfahrung, dass nur die wenigsten Trainerinnen und Berater, die heute in der agilen Weiterbildungsszene aktiv sind, selbst auf eine Zeit zurückblicken können, in denen sie agile Frameworks erfolgreich umgesetzt haben oder in einem Arbeitskontext Erfahrungen sammeln konnten, der auf New Work Prinzipien basiert. Und dieses Problem betrifft einen Großteil der gestandenen und älteren Trainer-Generation. Übernimmt also bald schon eine neue Trainergenerationen den Markt? Und wie können auch traditionell ausgebildete Trainer einen Anschluss in die neue Trainerwelt finden?

mehr lesen

impro live! Podcast #04 „Fehler- & Lernkultur“

Im Zusammenhang mit der Arbeitswelt 4.0 hören wir immer wieder, dass insbesondere die Innovationskraft im Unternehmen ohne Fehler und Lernkultur nicht angeregt und gefördert werden können. Sie gehören daher auch zu den Grundpfeilern der Zusammenarbeit in agilen Teams. Wie man in der täglichen Zusammenarbeit eine produktive Lern- und Fehlerkultur entwickelt, kann man sich von professionellen Improvisations-Ensembles abschauen. In diesem Applied Improv Podcast #04 „Lern- und Fehlerkultur“ sprechen wir daher über die neue „Lust am Scheitern“ und darüber, warum die Improvisation im Business vor allem davon lebt, auf potenzielle Fehler und die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns gut vorbereitet zu sein.

mehr lesen

impro live! Podcast #03 „Angewandte Improvisation“

New Work und die Arbeitswelt 4.0 stehen unter einem großen Paradigmenwechsel: „It´s all about people and teams!“. Im impro live! Podcast Folge #03 „Angewandte Improvisation“ unterhalten wir uns darüber, was unser natürliches Improvisationstalent mit dem Überleben in der VUCA-Welt zu tun hat. Könnte man sogar sagen, dass unser natürliches Improvisationstalent und unser Improvisationsvermögen zu den ältesten agilen Kernkompetenzen der Menschheit gehört? Und warum erfährt das Improvisationstalent im Zusammenhang mit New Work und der Arbeitswelt 4.0 eine Art Renaissance? Wir geben einen Überblick über den Paradigmenwechsel und Kulturwandel der letzten 70 Jahre.

mehr lesen

impro live! Podcast #02 „Agile Skills für New Work“

Der impro live! Podcast #02 „Agile Skills für New Work” schaut auf die agilen Skills und Anforderungen der Arbeitswelt 4.0. Der digitale Wandel nimmt immer mehr Fahrt auf. Er rauscht exponentiell voran und bringt disruptive, technologische Fortschritte mit sich. Schleichend und immer stärker spürbar verändert sich die Art und Weise, wie wir arbeiten, leben und vor allem lernen. Zu den zentralen agilen Skills der Arbeitswelt 4.0 gehören daher jene Fertigkeiten, welche die persönliche Adaptionsfähigkeit fördern und damit lebenslanges Lernen, Echtzeitlernen und selbstorganisiertes Lernen ermöglichen. Welche Herausforderungen kommen in diesem Zusammenhang auch auf Business-Trainerinnen, Berater und Coaches zu, und welche Rolle spielen Angewandte Improvisation und agile Ansätze für das Soft-Skills-Training von heute und morgen?

mehr lesen

impro live! Podcast #01 „Schöne neue Arbeitswelt?“

Für die einen führt der gegenwärtige Transformationsprozess in eine schöne neue Arbeitswelt, für andere stehen Unternehmen, Führungskräfte und deren Teams am Limit der Überforderung. Im impro live! Podcast #1 „Schöne neue Arbeitswelt?“ sprechen wir über die allgemeinen Merkmale der schönen neuen Arbeitswelt 4.0. und darüber, welche Auswirkungen Digitalisierung & Co auch auf Eure neue Trainerwelt 4.0 haben werden.

mehr lesen

How to create resilient cultures in a VUCA World

Claudia Hoppe im Gespräch mit Ella Amann

Die Impro-Schauspielerin Claudia Hoppe und Ella Amann von der impro live! Akademie trafen sich nach der AIN Konferenz 2013 zu einem spannenden Gespräch zum Thema „Resilienz und Angewandte Improvisation“. Im Podcast geht es um den Begriff der Resilienz, das Bambus-Prinzip® und um die Frage, inwieweit das Improvisationsvermögen eine zentrale Rolle bei der Entwicklung von Resilienz spielt.

 Die Themen

  • Was verstehen wir unter Resilienz und dem Bambus-Prinzip?
  • Wie können wir lernen, das Unbekannte zu managen?
  • Vom Umgang mit Ambivalenz und Komplexität
  • Achtsamkeit und Entscheidungen im Hier und Jetzt
  • Vom Entweder-Oder zum Sowohl-als-auch-Prinzip
  • Über geschriebene und ungeschriebene Regeln und das Impro-Level 42
  • Über die Angewandte Improvisation und Angewandte Resilienz
  • Konflikte und Stressmanagement in der Ensemble- und Teamarbeit.
  • Wie wichtig sind die Moderation und die Aufgaben eines Trainers?
  • Teambuilding, die Bedeutung von Selbstorganisation und die Übernahme von Selbstverantwortung.
  • Resilienz, Improvisation und interkulturelle Aspekte.

Nachfolgend finden Sie die 17 Tracks zum nachhören, einfach durchscrollen und anklicken. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Anhören!

impro live! Podcast | AIN Talks

Im Gespräch mit dem Applied Improvisation Network

In der impro live! Podcast Reihe AIN Talks stellt Ella G. Amann Mitglieder aus dem Internationalen Applied Improvisation Network AIN vor. Die Serie startet mit 12 Live-Interviews von der AIN Worldconference 2018 in Paris. Folgende Fragen geben den Rahmen für die Gespräche.

  • Wie bist zur Angewandten Improvisation gekommen?
  • Was verbindet Dich mit dem AIN Network?
  • Wie hat Impro Dein Leben verändert?
  • Wie wendest Du Applied Improv im Beruf ein?
  • Welche Bedeutung haben die Werte und Prinzipien der Improvisation für Dein Privatleben?
  • Was sind Deine nächsten Vorhaben?