Teilnahmevoraussetzung: Vorherige oder gleichzeitige Teilnahme Applied Improv Facilitator Level 1: Improvisation, Personality & Performance. Oder vergleichbare Vorerfahrung.

12 Tage Applied Improvisation Facilitator (Level 2)

In unserer impro live! Ausbildung zum Applied Improv Facilitator (Level 2) – Toolbox für agiles Soft-Skills-Training erweitert Du Deinen Toolkoffer und machst Dich fit für die agile Arbeits- und Trainerwelt 4.0. Du lernst kreative Lernprozesse zu begleiten und Deine Trainings iterativ, gehirngerecht und interaktiv zu gestalten. Als Agilitätsexperten und Applied Improv Profis der ersten Stunde unterstützen wir Dich dabei agile Werte und Prinzipien für Dein Soft-Skills-Trainings erlebbar zu machen.

Spiel, Spaß und Spannung im Trainerlabor. Wir machen Sie als Facilitator, Trainer, Berater, Moderator, Scrum Master, agiler oder Design-Thinking-Coach fit für den Einsatz des Applied Improvisation Toolkoffers in Prozessbegleitung, Kompetenzentwicklung und Soft-Skills-Training. Wir öffnen für Sie sichere Experimentierräume in denen Sie Neues ausprobieren und Ihre kreativen Potentiale entfalten können.

Applied Improv Toolbox für agiles Soft-Skills-Training

  • Du begleites als Applied Improv Facilitator Führungskräfte, Teams und Mitarbeiter bei Transformationsprozessen
  • Du weißt auf welche agilen Soft-Skills und Kompetenzen es in der Arbeitswelt 4.0 ankommt
  • Du beherrscht diese für Dich selbst und kannst sie authentisch und glaubwürdig verkörpern
  • Du entwicklest Dich vom Fachexperten zum Prozessbegleiter und Lernexperten
  • Du lernst die Prinzipien des projektbasierten Echtzeitlernens und gestaltest interaktive Laborsettings
  • Du lernst den Applied Improv als (Online)Toolkoffer kennen
  • Du kannst ausgewählte Applied Improv Interventionen Lernsimulationen nach Bedarf skalieren und vielseitig einsetzen

 

Die 6 Module im Überblick

Modul 1

Modul 1: Agile Arbeitswelt, Kommunikation & Flow

  • Digitale Agenda, Change und Transformation 4.0
  • Die 4 Formen der Improvisation und das Cynefin Framework
  • Agile Soft-Skills, Werte und Prinzipien
  • Die sechs psychologische Bedürfnisse nach SIZE Prozess
  • Resilienz, VUCA-, SSEE-, REAL World Modell
  • Flow und Echzeitlernen
  • Analoge und digitale Kommunikation
  • Trainer-Labor & Praxistransfer

Modul 2

Modul 2: Interaktive Prozessbegleitung und Moderation

  • Präsentationstechniken, Moderation – Co-Moderation
  • Staging und Anleitung von Applied Improv Simulationen
  • Vom Impro-Ensemble für die Teamarbeit lernen
  • Das Applied Improvisation Framework
  • Grunlagen der dynamischen und iterativen Auftragsklärung
  • Einsatz interaktiver Übungen, WarmUps, Icebreaker
  • Einsatz von Impro Formaten und Tools
  • Probenraum & Spielpraxis

Modul 3

Modul 3: Social Engagement, Einzel- und Teamperformance

  • Agiles Arbeiten, soziale Sicherheit, Status und Präsenz
  • Modell des Sozialen Engagements nach Stephen Porges
  • Arbeit mit den 4 Dimensionen der Status-Skala
  • Achtsamkeit und Wertschätzung
  • Energie Balance und Ressourcenaktivierung
  • Angstfreie Interaktion
  • Raum für Intuition, Kreativität  und Spontaneität
  • Trainer-Labor & Praxis-Transfer

 

Modul 4

Modul 4: Kunst der Selbstorganisation und Arbeitsstile

  • Agile Soft-Skills und Prinzipien der Selbstorganisation
  • Rollen in der agilen Arbeit und die Magie der Ensemblearbeit
  • Vom Push- zum Pull-Prinzip
  • Die 6 Stile der Arbeitsorganisation nach SIZE Prozess®
  • Storytelling, Iterationen und Sprints
  • Umgang mit Paradoxien und Ambivalenzen
  • Entwicklung einer produktiven Lern- und Fehlerkultur
  • Trainer-Labor & Praxistransfer

 

Modul 5

Modul 5: Applied Improv für Scrum, Design Thinking & Co

  • Applied Improv für die Implementierung agiler Frameworks
  • Agile Ansätze und Tools im Trainingssetting nutzen
  • Dynamische Entwicklungsaufträge in der Prozessbegleitung
  • Iteratives Vorgehen
  • Applied Improv und Innovationsprozesse
  • Vom Prototyping und Protacting
  • Retrospektiven und Feedbackprozesse
  • Trainer-Labor & Praxistransfer

 

Modul 6

Modul 6: Facilitation und agiles Seminardesign

  • Auftragsklärung mit dem Applied Improvisation Framework
  • Umgang mit Schattenaufträgen
  • Die acht Rollen und Aufgaben des Facilitators
  • Das Applied Improv Lernsetting gestalten
  • Sie sechs Lernstile berücksichtigen
  • Umgang mit dem Unvorhergesehen
  • YES AND your Training!
  • Trainer-Labor & Praxistransfer

Zielgruppen

  • Diese Applied Improv Facilitatorausbildung richtet sich an Soft-Skills-Trainer, Team-Coaches und Facilitator, die interaktive und zeitgemäße Weiterbildungsmaßnahmen für agile Soft-Skills-Trainings konzipieren und umsetzen möchten.
  • Zudem profitieren von der Ausbildung agile Coaches, Organisationsberater, Führungskräfte, HR und Personalentwickler, die sich aktuell mit der Transformation in die Arbeitswelt 4.0 auseinandersetzen und Unternehmen bei der Einführung agiler Methoden, Werte und Prinzipien begleiten.
  • Für eine vertiefte Arbeit mit Methoden und Tools aus der Angewandten Improvisation empfehlen wir die zusätzliche Teilnahme an der Applied Improvisation Facilitator Ausbildung Level 2.

Noch unsicher, welche Ausbildung die passende ist? Wir nehmen uns gerne Zeit für ein unverbidnliches Beratungsgespräch. Termin vereinbaren unter: info@impro-live-akademie.com

Applied Improv Facilitator Termine 2019 und 2020

Modul 1: Agile Arbeitswelt, Kommunikation & Flow

  • 2 Tage Sa 23.- Fr 24. Februar 2019
  • 2 Tage Sa 22.- Fr 23. Februar 2020

Modul 2: Interaktive Prozessbegleitung & Moderation

  • 2 Tage Sa 04.- Fr 05. Mai 2019
  • 2 Tage Sa 25.- Fr 26. April 2020

Modul 3: Social Engagement, Einzel- und Teamperformance

  • 2 Tage Sa 22.- Fr 23. Juni 2019
  • 2 Tage Sa 27.- Fr 28. Juni 2020

Modul 4: Kunst der Selbstorganisation und Arbeitstile

  • 2 Tage Sa 07.- Fr 08. September 2019
  • 2 Tage Sa 05.- Fr 06. September 2020

Modul 5: Applied Improv für Scrum, Design-Thinking & Co

  • 2 Tage Sa 26.- Fr 27. Oktober 2019
  • 2 Tage Sa 17.- Fr 18. Oktober 2020

Modul 6: Facilitation und agiles Seminar-Design

  • 2 Tage Sa 09.- Fr 10. November 2019
  • 2 Tage Sa 07.- Fr 08. November 2020

Zeiten:

  • Samstag: 10:00 – 20:00 Uhr
  • Freitag: 09:00 – 17:00 Uhr

Investition

12tägige Zertifizierung zum Facilitator für Angewandte Improvisation (Level 2)

  • Invest bei Buchung Level 1 (6 Module à 2 Tage)
    Angestellte Trainer 5.700 €, zzgl. MwSt, (6.783 €)
    Ermäßigung für freiberufliche Trainer: 3.800 €, zzgl. MwSt (4.522,- €)
  • Modul bei Einzelbuchung (Je 2 Tage):
    Angestellte Trainer 960 €, zzgl. MwSt. (1.142 €),
    Ermäßigung für freiberufliche Trainer 720,- zzgl. MwSt (856,80 ,-€)

24tägige Zertifizierung zum Facilitator für Angewandte Improvisation (Level 1 + Level 2)

  • Invest bei Buchung der gesamten Ausbildungsreihe 24 Tage + Online-Toolkoffer (12 Module à 2 Tage)
    Angestellte Trainer 10.000 €, zzgl. MwSt, (11.900 €)
    Ermäßigung für freiberufliche Trainer: 6.400 €, zzgl. MwSt (7.616,- €)

Im Preis enthalten sind:

  • 12 bzw. 24 Tage Präsenztraining mit 2 Trainern
  • SIZE Prozess® Berater-Profil und Standortbestimmung (im Wert von 350€)
  • impro live! Facilitator Level 1/Level2 Online-Toolkoffer (jeweils im Wert von 750 €)
  • Pausenverpflegung

Beratung und Anmeldung

Gerne beraten wir Sie zu unserer Ausbildung. Ihre Ansprechpartnerin ist Johanna Rzehak. Für eine Anmeldung senden Sie eine E-Mail mit Namen des Moduls und Datum, sowie Ihrer Rechnungsadresse an:

Zielgruppen

  • Facilitator, Trainer, Berater, Business-Coaches,
  • Berater für agile Methoden, Srum Coaches, agile Coaches, Design-Thinker & Co
  • HR, Personalentwickler, Führungskräfte die Transformationsprozesse in die agile Arbeitswelt 4.0 begleiten.
  • alle Mitarbeiter, die mehr über den Einsatz agiler Methoden im Business erfahren möchten.

Erfahrungsbericht

Fehler machen. Was für ein Tabu. Und was für ein Erlebnis, das Scheitern so einen Spaß machen kann! Wir haben viele Übungen gemacht, in denen musste man zwangsläufig Fehler machen. Zum Beispiel bei der Übung  „Impulskreis“, da mussten wir Impulse im Team weitergeben, und dabei nach und nach viele verschiedene neue Abläufe gleichzeitig managen. Nachdem wir eine Weile lang versucht haben, alles richtig und perfekt zu machen, mussten wir irgendwann den Druck rausnehmen und loslassen. Das war wie beim Multitasking  im wahren Leben – wir kamen sehr schnell an unsere Kapazitätsgrenze, mussten schnell und spontan reagieren. Doch es ist wichtig seine Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren, dass es in der Realität einfach Überforderungssituationen gibt, die sich objektiv nicht mehr nach den alten Mustern organisieren lassen.

Wir haben dann untersucht, wie es zu den Fehlern kommt und welche neuen Abläufe oder Verhaltensweisen wir entwickeln müssen, damit wir weniger Fehler machen. Meist mussten wir den Takt und den Rhythmus ändern, unser Kommunikationsverhalten klarer gestalten und  die Prozesse entschleunigen. Dann den Transfer für unseren Arbeitsalltag zu ziehen, das war gleichermaßen hilfreich, wie beeindruckend. Dank der Improvisationsübungen habe ich aus dem Resilienztraining für unsere Arbeitsorganisation im Team eine Menge mitgenommen.   

Aber am meisten beeindruckt hat mich die Tatsache, dass  wir im Team immer dann am meisten gelacht und uns entspannt haben, wenn wir einen Fehler gemacht haben. Wir  haben die Fehler dann förmlich extra gemacht, damit wir noch mal eine Strafrunde rennen müssen. Natürlich könnte man meinen, dass ist jetzt wie im Kindergarten. Aber, so ist es ganz und gar nicht. Es ist eher kindisch, dass wir als Führungskräfte darauf getrimmt werden zu glauben, dass Fehler nicht sein dürfen, oder dass es ein Leben ohne Fehler tatsächlich gibt. Ich bin beim Improvisationstraining daran erinnert worden, dass Fehler zum Lernen dazugehören. Wie soll ich eine neue Sache beherrschen, wenn ich sie nicht übe?  Wie produktiv eine offene Fehlerkultur ist,  das werde ich auf jeden Fall als ein für mich spannendes Lernfeld aus dem Training mitnehmen.

Pia H.

Eventmanagerin, Erfahrungsbericht

Ella Gabriel Amann und Roland Trescher

Ausbildungsleitung: Ella Gabriele Amann und Roland Trescher

Die Applied Improv-Experten Ella Gabriele Amann und Roland Trescher beschäftigen sich schon seit über 25 Jahren mit der Frage, wie sich die Prinzipien und Tools aus der Angewandten Improvisation für den Einsatz im Business, im Soft-Skills-Training und Team-Coaching nutzbar machen können.

Aus dem einstigen Nischenthema Agilität ist inzwischen ein MUST HAVE für alle Unternehmen, Führungskräfte, Teams aber auch Trainer und Berater geworden, die sich mit der Frage beschäftigen, wie der  Transformationsprozess 4.0. – hin zu einer neuen Qualität der Arbeit gelingen kann. Die Experten zeigen anhand ausgewählter Prinzipien und Übungen aus der Angewandten Improvisation wie sich durch ein gezieltes Soft-Skills-Training agile Methoden, wie z.B. Scrum, Design Thinking & Co noch besser in der Teamarbeit einsetzen lassen.

Bei der Entwicklung ihrer Trainings- und Weiterbildungen zur Arbeitswelt 4.0. arbeiten Ella Amann und Roland Trescher regelmäßig mit Praktikern, Innovations-, Scrum- und Design-Thinking-Experten zusammen. In der gemeinsamen Labor-Arbeit werden agile Methoden unter die Lupe genommen, Schwachstellen in der Umsetzung Identifierzung und die passsenden Trainings-Tools ausgesucht, getestet und weiterentwickelt.

Sie sind interessiert an einer Multiplikatorenschulung für Ihre Firma, Ihr Trainernetzwerk oder Ihre Akademie?

Gerne entwickeln wir für Sie ein passendes Vortrags-, Seminar- oder Train-the-Trainer Konzept für Ihr Unternehmen oder Ihre Weiterbildungseinrichtung. Lassen Sie sich von der Vielfalt und den Möglichkeiten der Improvisationstechniken inspirieren und besuchen Sie eine unserer Popup!Lectures oder treten Sie gleich für ein Beratungsgespräch mit uns in Kontakt. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular für eine Terminvereinbarung.

Ihre Anfrage

7 + 7 =

Für die Nutzung des Kontaktformulars gelten unsere Datenschutzgrundsätze.

Die Durchführung unserer Weiterbildungen erfolgt in Kooperation mit:

applied-improv-for-trainer_practitioner-master-classes