12 Tage Applied Improvisation Facilitator (Level 1)

In unserer impro live! Ausbildung zum Applied Improv Facilitator (Level 1) – Agile Persönlichkeit & Impro-Performance vermitteln wir Dir mit 42 Werten und Prinzipien die zentralen Bausteine unseres Applied Improvisation Frameworks (AFI). Mit dem Training der 42 Leitsätze entwickelst Du ein agileres Mindset, arbeitest an Deiner Persönlichkeit und trainierst anhand von zahlreichen Interventionen und Simulationen die Grundlagen für die agile Zusammenarbeit im Team. Zudem lernst Du das Persönlichkeitsmodell von SIZE Prozess® kennen, erhältst Dein eigenes Berater-Profil und nimmst eine Standortbestimmung als agile/r TrainerIn vor.

Agiles Mindset, Personality & Performance

  • Du schulst Deiner eigene Improvisationskompetenz
  • Du erfährst, wie Lernprozesse in Echtzeit gestaltet werden
  • Du steigerst Deine persönliche Performance als agiler Facilitator
  • Du schärfst und erweiterst Deine Wahrnehmungskompetenz nach Innen und Außen
  • Du erhöhst Präsenz und Authentizität für die agile Prozessbegleitung
  • Du wirst vertraut mit der Verkörperung agiler Werten und Prinzipien

Die 6 Module im Überblick

Modul 1

Modul 1: Das agile Mindset, Persönlichkeit und Standortbestimmung

  • Einführung in das Applied Improvisation Framework
  • Agile Werte und Prinzipien aus der Angewandten Improvisation
  • Qualitäten der Agilität im Embodiment und Mindset
  • Inner Work, Offenheit, Präsenz, Spontaneität und Kreativität
  • In Moment sein und Prinzipien des Echtzeitlernens
  • SIZE Persönlichkeits- und Beraterprofil: Lern- und Arbeitsstile, psychologische Grundbedürfnisse, Wahrnehmungs-, Kommunikations-, Stressmuster
  • Standortbestimmung und der eigene Zugang zu Agilität
  • Probenraum & Spielpraxis

Modul 2

Modul 2: Selbstführung, Augenhöhe und Status-Dynamik

  • Die vier Dimensionen des Statusbewusstseins
  • Die persönliche Mittellage kennenlernen
  • Umgang mit Status-Kippen und Statuswechsel
  • Beweglichkeit, Flexibilität und Veränderungsbereitschaft
  • Ziel- und lösungsorientiertes Handeln auf Augenhöhe
  • Aufgabe von Kontrolle und Wirkungsmomenten
  • Die innere Auftragsklarheit, Kommitment und Versprechen einhalten
  • Probenraum & Spielpraxis

Modul 3

Modul 3: Echtzeitlernen, Umgang mit dem Unbekannten und Fehlerkultur

  • Die Achtsamkeitskriterien nach Weick & Sutcliffe
  • Orientierung im Denken, Fühlen und Handeln
  • Fehlerkultur und die Lust am Scheitern
  • Risikobereitschaft und Räume sozialer Sicherheit
  • Das Unbekannte und Unvorhergesehene einladen
  • Transparenz und das Yes and Prinzip
  • Angebote machen, annehmen oder blockieren
  • Probenraum & Spielpraxis

Modul 4

Modul 4: Kunst des Storytelling und inneres Wachstum

  • Storytelling, Change- und Transformation
  • Die Stationen der Heldenreise
  • Der Helden und die Archetypen
  • Rollen- und Perspektivenwechsel
  • Erfolg – Mitspieler und Publikum gut dastehen lassen
  • Sich im kinetischen Tanz verbinden
  • Vom gelassenen Umgang mit Spielregeln
  • Probenraum & Spielpraxis

Modul 5

Modul 5: Rampensäue und andere Bühnentiere pflegen

  1. Applied Improv und die agile Teamkultur
  2. Lieber Vorbild als vorbildlich
  3. Rhythmus, Stille und Sound nutzen
  4. Einfach, naheliegend und durchschnittlich sein
  5. Ideen kommen und wieder gehen lassen
  6. Sich trauen, den Zuschauer zu langeweilen
  7. Ohne Plan sein und wissen was man tut

Modul 6

Modul 6: impro live! Salon mit Zen tá B. – Abschlusspräsentation 

  • Integration der 42 Applied Improvisation Werte & Prinzipien
  • Vom Impro-Ensemble für die Teamarbeit lernen
  • Agile Teamarbeit in der Praxis
  • Der (innere) Probenraum
  • Umgang mit Aufträgen
  • Aushandlungsprozesse in Echtzeit
  • Iterationen und Feedbackschleifen
  • Abschlusspräsentation für Familiy & Friends

Zielgruppen

  • Diese Applied Improv Facilitatorausbildung richtet sich an Soft-Skills-Trainer, Team-Coaches und Facilitator, die interaktive und zeitgemäße Weiterbildungsmaßnahmen für agile Soft-Skills-Trainings konzipieren und umsetzen möchten.
  • Zudem profitieren von der Ausbildung agile Coaches, Organisationsberater, Führungskräfte, HR und Personalentwickler, die sich aktuell mit der Transformation in die Arbeitswelt 4.0 auseinandersetzen und Unternehmen bei der Einführung agiler Methoden, Werte und Prinzipien begleiten.
  • Für eine vertiefte Arbeit mit Methoden und Tools aus der Angewandten Improvisation empfehlen wir die zusätzliche Teilnahme an der Applied Improvisation Facilitator Ausbildung Level 2.

Noch unsicher, welche Ausbildung die passende ist? Wir nehmen uns gerne Zeit für ein unverbidnliches Beratungsgespräch. Termin vereinbaren unter: info@impro-live-akademie.com

Applied Improv Facilitator Termine 2019 und 2020

Modul 1:  Das agile Mindset, Persönlichkeit und Standortbestimmung

  • 2 Tage Sa 26.- So 27. Januar 2019
  • 2 Tage Sa 25.- So 26. Januar 2020

Modul 2: Selbstführung, Augenhöhe und Status-Dynamik

  • 2 Tage Sa 30.- So 31. März 2019
  • 2 Tage Sa 28.- So 29. März 2020

Modul 3: Echtzeitlernen, Umgang mit dem Unbekannten und Fehlerkultur

  • 2 Tage Sa 25.- So 26. Mai 2019
  • 2 Tage Sa 06.- So 07. Juni 2020

Modul 4: Kunst des Storytelling und inneres Wachstum

  • 2 Tage Sa 20.- So 21. Juli 2019
  • 2 Tage Sa 25.- So 26. Juli 2020

Modul 5: Rampensäue und andere Bühnentiere pflegen

  • 2 Tage Sa 28.- So 29. September 2019
  • 2 Tage Sa 26.- So 27. September 2020

Modul 6: impro live! Salon mit Zen tá B. – Abschlusspräsentation  

  • 2 Tage Sa 07.- So 08. Dezember 2019
  • 2 Tage Sa 05.- So 06. Dezember 2020
    (Abschlusspräsentation am Abend)

Zeiten:

  • Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr
  • Sonntag: 09:00 – 17:00 Uhr

Investition

Invest 12tägige Zertifizierung zum impro live! Facilitator Level 1

  • Angestellte Trainer: 5.700,- €*
  • Freiberufler und Selbstzahler: 3.800,- €*/**
  • Pädagogen, soziale Berufe und Fachberater: 2.600,- €*/**

Invest bei Einzelbuchung der Module

  • Angestellte Trainer: je Modul 960,- €*
  • Freiberufler und Selbstzahler: 640,- €*/**
  • Pädagogen, soziale Berufe und Fachberater: 490,- €*/**

Invest 24tägige Zertifizierung zum impro live! Facilitator Level 1 + Level 2

  • Angestellte Trainer: je Modul 10.260,- €*
  • Freiberufler und Selbstzahler: 6.840,- €*/**
  • Pädagogen, soziale Berufe und Fachberater: 4.700,- €*/**

* Die Ausbildung ist MwSt.-befreit. Nicht enthalten im Preis sind Reise- und Übernachtungskosten.

** Finanzierungsmöglichkeiten für Voll- und Teilstipendien durch die Stiftung ResilienzForum auf Anfrage. Zur Qualitätssicherung achten wir auf eine Auffrischung der Lizenz im Rhythmus von 2 Jahren. Wir empfehlen hierzu die Teilnahme an einem Trainer-Labor, einer Master-Klasse oder eines Online-Tutorials.

Im Preis enthalten sind:

  • 12 bzw. 24 Tage Präsenztraining
  • impro live! Facilitator Online-Toolkoffer
  • Pausenverpflegung

Beratung und Anmeldung

Gerne beraten wir Sie zu unserer Ausbildung. Ihre Ansprechpartnerin ist Johanna Rzehak. Für eine Anmeldung senden Sie eine E-Mail mit Namen des Moduls und Datum, sowie Ihrer Rechnungsadresse an:

Zielgruppen

  • Facilitator, Trainer, Berater, Business-Coaches,
  • Berater für agile Methoden, Srum Coaches, agile Coaches, Design-Thinker & Co
  • HR, Personalentwickler, Führungskräfte die Transformationsprozesse in die agile Arbeitswelt 4.0 begleiten.
  • alle Mitarbeiter, die mehr über den Einsatz agiler Methoden im Business erfahren möchten.

Erfahrungsbericht

Die Ideen und Angebote der Mitspieler erst einmal anzunehmen. Ja-sagen, zu allem was kommt. Das fand ich zuerst schrecklich. Ich habe festgestellt, dass ich fast immer ‚geblockt‘ habe, wie man das beim Improvisieren nennt. Nein. Ich will dies nicht. Nein, ich will das nicht. Damit konnte natürlich auch keine Geschichte richtig weitergehen. Und wenn das ein Mitspieler in umgekehrter Richtung bei mir gemacht hat, dann habe ich richtig gemerkt, wie frustrierend dieses Verhalten ist. Das war mir vorher nicht bewusst. Ich bin eben so aufgewachsen: Erst mal alles kritisch sehen und ablehnen – es könnte ja ein Haken dran sein.

Am herausforderndsten fand ich in diesem Zusammenhang zu lernen, mich in den Übungen immer nur auf den nächsten Schritt zu konzentrieren und die Lösungen, die ich mir zurechtgelegt hatte, immer wieder loszulassen. Wenn ich eine Idee hatte, um in eine Szene einzusteigen, dann wusste ich in meinem Kopf gleich, wie der Rest der Szene auszusehen hatte. Und ich musste erleben, dass das beim Improvisieren im Team eben nicht durchsetzbar ist. Man muss ständig offen sein, für die Ideen und Angebote anderer Mitspieler. Denn in dem Moment, wo ich einem Mitspieler meine Ideen aufdrängen und ihn kontrollieren will, dann geht nichts mehr richtig voran.  Mich hat das an unsere Meetingkultur erinnert. Ehrlich gesagt, wenn ich als Chef eine Idee habe, dann will ich die meistens auch durchsetzen. Ich dachte mir bisher immer, das ist weniger anstrengend als mich auf die Ideen und Diskussionen meiner Mitarbeiter einzulassen. Jetzt habe ich gelernt, dass das völlig unproduktiv ist und dass es uns als Team total schwächt. Ich dachte immer, dass ich als Chef, gerade in schwierigen Situationen, gleich besonders gute Lösungsideen parat haben muss. Damit habe ich mich selbst sehr gestresst und unter Druck gesetzt.

Zum Beispiel bei der Übung „Wort für Wort“, die wir zum Storytelling gemacht haben, erlebt man unmittelbar, wie viel mehr Wissen und Ressourcen sich aktivieren lassen, wenn man alle aktiv in die Lösungsprozesse einbezieht.  Jetzt habe ich auch verstanden, dass man gute Mitarbeiter einstellt, damit sie gute Ideen haben! Ich muss nicht alles alleine machen, planen und kontrollieren. Ich habe beim Resilienztraining gelernt, wie leicht es ist, meine Mitarbeiter und mein Team stark zu machen, indem ich deren Angebote wahrnehme und annehme. Das auf diese Art und Weise einmal gesehen und erlebt zu haben, ist für mich eine echte Erleichterung.
Michael M.

Bauingenieur und Projektleiter , Erfahrungsbericht

Ella Gabriel Amann und Roland Trescher

Ausbildungsleitung: Ella Gabriele Amann und Roland Trescher

Die Applied Improv-Experten Ella Gabriele Amann und Roland Trescher beschäftigen sich schon seit über 25 Jahren mit der Frage, wie sich die Prinzipien und Tools aus der Angewandten Improvisation für den Einsatz im Business, im Soft-Skills-Training und Team-Coaching nutzbar machen können.

Aus dem einstigen Nischenthema Agilität ist inzwischen ein MUST HAVE für alle Unternehmen, Führungskräfte, Teams aber auch Trainer und Berater geworden, die sich mit der Frage beschäftigen, wie der  Transformationsprozess 4.0. – hin zu einer neuen Qualität der Arbeit gelingen kann. Die Experten zeigen anhand ausgewählter Prinzipien und Übungen aus der Angewandten Improvisation wie sich durch ein gezieltes Soft-Skills-Training agile Methoden, wie z.B. Scrum, Design Thinking & Co noch besser in der Teamarbeit einsetzen lassen.

Bei der Entwicklung ihrer Trainings- und Weiterbildungen zur Arbeitswelt 4.0. arbeiten Ella Amann und Roland Trescher regelmäßig mit Praktikern, Innovations-, Scrum- und Design-Thinking-Experten zusammen. In der gemeinsamen Labor-Arbeit werden agile Methoden unter die Lupe genommen, Schwachstellen in der Umsetzung Identifierzung und die passsenden Trainings-Tools ausgesucht, getestet und weiterentwickelt.

Sie sind interessiert an einer Multiplikatorenschulung für Ihre Firma, Ihr Trainernetzwerk oder Ihre Akademie?

Gerne entwickeln wir für Sie ein passendes Vortrags-, Seminar- oder Train-the-Trainer Konzept für Ihr Unternehmen oder Ihre Weiterbildungseinrichtung. Lassen Sie sich von der Vielfalt und den Möglichkeiten der Improvisationstechniken inspirieren und besuchen Sie eine unserer Popup!Lectures oder treten Sie gleich für ein Beratungsgespräch mit uns in Kontakt. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular für eine Terminvereinbarung.

Ihre Anfrage

6 + 4 =

Für die Nutzung des Kontaktformulars gelten unsere Datenschutzgrundsätze.

Die Durchführung unserer Weiterbildungen erfolgt in Kooperation mit:

applied-improv-for-trainer_practitioner-master-classes