Agile Führung. Orientiert sein, präsent im Hier und Jetzt

Resiliente und agile Führung nach dem Sowohl-als-auch-Prinzip

Agilität ist in aller Munde. Der Ruf nach reaktionsfähigen, sich selbst organisierenden Teams und nach einer agilen Führungskultur wird immer lauter. Denn die unternehmerische Realität der VUCA Welt ist heute geprägt von Unberechenbarkeit, hoher Komplexität, schnellen Innovationszyklen, einem digitalen Wandel und einer immer höheren Krisenanfälligkeit.

 

  • Inhouse Veranstaltung auf Anfrage
  • Zielgruppen: Führungskräfte | Teams | Mitarbeiter | Trainer, Berater und Coaches
  • Formate: Impulsvortrag, -Workshop | 1-2 tägiges Impro-Labor | 3-5 Tage Master-Class Intensive

Inhalte

  • Mit Sicherheit stark durch die Krise
  • Umgang mit Komplexität, Chaos und dem Ungewissen
  • Cynefin-Modell nach Dave Snoden
  • Die 5 Achtsamkeitsprinzipien nach Weick & Sutcliffe
  • Das agile Mindset – das Persönlichkeits-Modell von SIZE Prozess®
  • Neurophysiologische Grundlagen einer zeitgemäßen Führung
  • Werte und Prinzipien einer E.C.H.T. S.T.A.R.K.E.N. und agilen Führung
  • Selbst- und Mitarbeiterführung nach dem Sowohl-als-auch-Prinzip
  • Balance-Akt zwischen VUCA-, SSEE- und REAl World
  • Orientierung und Präsenz mit dem Balance-Acting-System (basy)
  • Das natürliche Improvisationsvermögen nutzen
  • Die 42 (Führungs-)Prinzipien des Applied Improvisation Frameworks

Agil Führen: Talente und Vielfalt fördern - mit dem Inneren Parlament von SIZE Porzess

Selbstorganisation im Spannungsfeld zwischen Agilität und Stabilität

Müssen Führungskräfte für mehr Agilität, Flexibilität und Schnelligkeit im Joballtag die Grundsätze von Stabilität und Beständigkeit aufgeben? Ganz im Gegenteil. Widerstandskraft im Umgang mit Krisen und den vielen unberechenbaren Herausforderungen unseres neuen Berufsalltages entsteht gerade durch einen gelungenen Balanceakt zwischen Stabilität und Agilität. Das Ergebnis dieses realitätsbezogenen Balance-Aktes lässt sich auch mit dem Wort Resilienz beschreiben.

Was zeichnet eine agile und resiliente Führung aus?

  • Die natürliche Resilienz und damit Widerstandskraft eines Systems zeit sich in einem natürlichen Anpassungsprozess, der auf einer situationsadäquaten Kombination aus Stabilität und Agilität basiert.
  • Dabei heißt Agil zu sein, sich flexibel und dynamisch an sich rasch verändernde Rahmenbedingungen anzupassen. Stabil zu sein bedeutet, sich in Anbetracht von Störungen gleichbleibend, zuverlässig und beständig zu verhalten.
  • Dieses Sowohl-als-auch-Prinzip lässt sich mit dem VUCA-, SSEE und – REAL-World-Modell abbilden. Das Modell zeigt, wie Führungkräfte und Teams im realen Arbeitsalltag davon profitieren, wenn Sie in einem kontinuierlichen Gestaltungsakt die Balance zwischen Agilität und Stabilität herstellen können.

 

„ Within an arena of personal capabilities or company rules, the ability to solve problems without the usual or obvious tools is a great strength.”

Diane Coutu

Harvard Business Manager

Ella Gabriel Amann und Roland Trescher

Impulsgeber: Ella Gabriele Amann & Roland Trescher

In dem interaktiven Vortrag zeigen die langjährigen Improvisations- und Resilienz-Experten Gabriele Amann und Roland Trescher wie dieser Balance-Act zwischen Agilität und Stabilität in der täglichen Führungs- und Teamarbeit gelingen kann.

Anhand ausgewählter Prinzipien aus der Angewandten Improvisation lernen die Teilnehmer wie sich anhand agiler Methoden und Prinzipien Teams stärken und im Umgang mit Krisen und neuen Herausforderungen fit machen können.

Agile Führung nach dem Sowohl-als-auch-Prinzip

Resiliente Führung im Spannungsfeld zwischen Agilität und Stabilität. Krisen und das Unberechenbare gehören zum Leben dazu. Ebenso wie das Bedürfnis nach ruhigen und stabilen Zeiten. Im Hype um die VUCA-Welt und dem immer lauter werdenden Ruf nach Agilität geht uns ein weiteres Male die Balance und damit der Blick für die Realität verloren. Ohne Ausgleich und Stabilisierung gibt es auch in VUCA-Zeiten keine gesunde Veränderung. Das zeigen die Überforderungs- und Erschöpfungs-Symptome bei Mitarbeitern und Unternehmen.

Resilienz: Mit Sicherheit stark durch die Krise.

Dass es auch um einen resilienten und moderaten Weg der Anpassung geht zeigen Gabriele Amann und Frank Alkenbrecher in Ihrem „Das Sowohl-als-auch-Prinzip“. Die Autoren plädieren für mehr Selbstverständnis und Gelassenheit im Umgang mit Krisen und zeigen

  • dass Mitarbeiter als geborene Sicherheitsexperten, Change- und Krisenmanager von Natur aus in der Lage sind, hervorragend mit Krisen umzugehen.
  • welchen Einfluss Change-Prozesse auf das Entstehen von Krisen haben, was die sogenannte VUCA-World damit zu tun hat, und warum es so wichtig ist, die Tugenden der guten alte SSEE-World nicht zu vergessen.
  • warum wir in turbulenten Zeiten ein neues Führungsverständnis der Sicherheit brauchen, was die aktuellen Erkenntnisse der Neurophysiologie und das System des sozialen Engagements von Stephen Porges damit zu tun haben und warum das Improvisationsvermögen auch im Business eine Renaissance erfährt und
  • wie Sie als Führungskraft durch das Sowohl-als-auch-Prinzip und durch Aktivierung von acht schützenden Resilienzfaktoren mehr Sicherheit für sich und Ihre Mitarbeiter erlangen können.

Inhouse-Schulungen

Sie sind interessiert an einer Inhouse-Schulung für Ihre Firma, Ihr Trainernetzwerk oder Ihre Akademie? Gerne entwickeln wir für Sie ein passendes Vortrags-, Semianar- oder Train-the-Trainer Konzept für Ihr Unternehmen oder Ihre Weiterbildungseinrichtung. Lassen Sie sich von der Vielfalt und den Möglichkeiten der Improvisationstechniken überraschen und treten Sie für ein Beratungsgespräch mit uns in Kontakt. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular für eine Terminvereinbarung.

Anfrage

2 + 13 =

Die Durchführung unserer Weiterbildungen erfolgt in Kooperation mit:

applied-improv-for-trainer_practitioner-master-classes